Siegfried Fietz

Gestaltet von:
Siegfried Fietz

Apostel

Eigentlich sollten diese alten Balken zu Brennholz zersägt werden. Mitten in unserem Ort wurde ein altes Haus saniert und die Balken lagen wochenlang vor dem Haus. Ich dachte, schade um dies alte Holz. Jeder dieser Balken hat eine tragende, eine stützende Funktion gehabt, jeder seine Geschichte.
Wie wäre es, wenn aus diesen alten Balken eine Personengruppe entstünde. Gedacht, gesagt, getan.

Jetzt sind elf Personen unterwegs, und der elfte steht auf dem Kopf. Oben ist ein Konkav-Spiegel eingelassen. Wer immer in diesen Spiegel schaut, komplettiert die Gruppe als zwölfte Person.

Mit zwölf Leuten kann man die Welt verändern.

Text: Siegfried Fietz

Dieses Werk steht in Verbindung mit dem Album:

Wunder, die Hoffnung geben

Aus der Zusammenarbeit zwischen Komponist und Dichter sind Lieder entstanden, die uns in schwieriger werdenden Zeiten Hoffnung geben, die Wunder um uns herum nicht zu übersehen: In Alltagserfahrungen das Besondere zu zeigen, die 'Wunder' des Ichseins, der Begegnung von Mensch zu Mensch, der Schöpfung und der guten Nachricht von Gott.

Mehr erfahren